News

U.T.SEC 2018

English see page 3
CURPAS auf der U.T.SEC 2018 in Nürnberg vertreten
Vom 7. bis 8. März 2018 öffnet die U.T.SEC als weltweit erste Fachmesse und Konferenz zum Zukunftsthema unbemannte Technologien mit Schwerpunkt Sicherheit ihre Pforten.
CURPAS e.V. und die Mitglieder sind mit dabei.

weiter

Veranstaltung am 28 Februar 2018 in Potsdam

Unmanned Aerial Vehicles = UAV heißen sie auf Englisch, auf Deutsch sind es unbemannte Fluggeräte, im Volksmund "Drohnen" genannt. Sie sind ein "Hype"-Thema der letzten Jahre. Bekannt sind sie zunächst geworden als militärisch genutzte Waffen. Indes hat sich das Image in den letzten Jahren stark geändert.

Auf Grund der immer günstigeren Preise der Exemplare für den persönlichen Gebrauch lagen 2016 Drohnen unter vielen Weihnachtsbäumen. Schätzungen zufolge gibt es in Deutschland inzwischen mehr als 400.000 unbemannte Flugobjekte. Viele von ihnen kommen über das Stadium "Spielzeug mit Kamera" nicht hinaus.

weiter

Auftaktveranstaltung in Zielona Gora

CURPAS e.V. und das Unternehmen Sitebots verteten durch Daniel Dirks präsentierten ihr Leistungssprektrum in Zielona Gora. Schon jetzt notieren Workshop "Recht" am 11. April in Zielona Gora. Rückblick: ns.

weiter

Auftaktworkshop für Interreg A Projekt mit Curpas Vortrag

Beim Auftaktworkshop in Zielona Gora für das Interreg A Projekt „Grenzüberschreitender Einsatz von Unbemannten Flugsystemen bei der Feuerwehr (GEvUFF)“ am 13.02.2018 spricht Christina Eisenberg über das „Netzwerk rund ums Fliegen


Ersa tritt CURPAS e.V. bei

Zum 01. Januar 2019 ist die Ersa GmbH dem CURPAS e.V. beigetreten. Der Wertheimer Lötspezialist stärkt damit das technische Kompetenznetzwerk von CURPAS (Civil Use of Remotely Piloted Aircraft Systems). 

Für das laufende Jahr planen Ersa und der CURPAS e.V. gemeinsame Informationsveranstaltungen. Dabei soll das Thema von elektrischer Verbindungstechnik bei Drohnen während deren Herstellung, Anwendung und Service explizit dargestellt werden. Tausende Lötstellen in der Steuerung einer Drohne sind sowohl für den Betrieb als auch für die Sicherheit der fliegenden Helfer ein elementarer Faktor.

Ersa empfiehlt sich als Hersteller von Handlötwerkzeugen und Rework Systemen, die für Entwickler und Reparaturdienstleister von UAS (Unmanned Aircraft Systems) nützlich sind.

Weitere Informationen:

www.ersa.de


Jahrestagung

Tom Plümmer, Wingcopter Holding GmbH & Co. KG